» » » „Biker in der Bundespolizei“ starten Blutspendeaktion für Hannah-Stiftung

„Biker in der Bundespolizei“ starten Blutspendeaktion für Hannah-Stiftung

eingetragen in: 2008 | 0

General-Anzeiger Bonn + 05.08.2008 Redakteur:

„Biker in der Bundespolizei“ starten Blutspendeaktion für Hannah-Stiftung

Einmal spenden, zweimal Gutes tun

 

Redakteur:

Bonn. Einmal spenden, zweimal Gutes tun: Klingt schwierig – ist es in Wirklichkeit aber nicht. Die „Biker in der Bundespolizei“, ein Zusammenschluss begeisterter Motorradfahrer, nämlich haben die Aktion „Ihr Blut für die Hannah-Stiftung“ gestartet.

Wer bis Ende August in der Bonner Uniklinik Blut spendet, hilft damit nicht nur kranken Menschen. „Wir bitten die Spender, die Aufwandsentschädigung von 25 Euro, die jeder bekommt, der Hannah-Stiftung gegen sexuelle Gewalt zu überlassen“, erklärt Ingulf Kersten von den Bikern.

Im März entstand die Idee zu der Aktion. Damals hatte Kersten Kontakt zu Volker Wiedeck, Vater der im August 2007 ermordeten Hannah und Gründer der gleichnamigen Stiftung, aufgenommen.

In dem Gespräch ging es um eine Demo der Biker gegen sexuelle Gewalt, die am 30. August in Bonn stattfinden soll. „Doch das war uns nicht genug, wir wollten noch mehr tun“, erklärt Kersten. Gesagt, getan, die Blutspendeaktion für die Stiftung, die Opfer von (sexueller) Gewalt und deren Angehörige unterstützt, war geboren. „Uns ist wichtig, dass nicht nur wir Biker sondern auch die Bevölkerung mitmacht“, sagt Kersten.

Zu viele auf einmal sollten es allerdings nicht sein, geben Olaf Brunkhues und Jochen Hoch vom Blutspendedienst zu bedenken. „Wir können pro Stunde 25 bis 30 Blutspenden entgegennehmen“, sagt Hoch. Deswegen brauchen diejenigen, die alleine in der Uniklinik vorbeischauen, keinen Termin. Große Gruppen sollten sich vorher anmelden.

50 Liter Blut benötigt die Uniklinik täglich für ihre Patienten, ein halber Liter wird den Spendern abgenommen. In der Ferienzeit, wenn es heiß ist oder auch Großveranstaltungen wie die Fußball-WM stattfinden, lässt die Spendebereitschaft deutlich nach.

Um das Sommerloch zu füllen und die Hannah-Stiftung zu unterstützen, gehen die Biker am Mittwochnachmittag mit gutem Beispiel voran. Dann nämlich wollen sie gemeinsam in die Uniklink fahren. Und mit einer Spende zweimal Gutes tun.

Blut spenden kann jeder gesunde Bürger zwischen 18 und 59 Jahren, der mindestens 50 Kilogramm wiegt und sich ausweisen kann. Vor der Spende sollte ausreichend gegessen und getrunken werden.

Hier zum Original-Artikel ➥